DMG aap biomaterials BTLock Implantate Pact | Cumdente Pentax Einstieg in die Implantologie Umstieg auf das BTLock Implantatsystem klick zu BTLock KFO SlotMini SingleMini ImplantatCV1 / CV2CV3HA-Coated Standard Linie Übersicht

BTLock – Next Generation System

BTLock NGS

NEXT GENERATION SYSTEM wurde zusammen mit der patentierten Verbindung “BTLock Locking System” entwickelt.
Neben der professionellen Entwicklung bietet es vor allem ein große Bandbreite an Applikationen und das volle Spektrum an prothetischen Lösungen.

 

 

Im Focus der BTLock Forschung bei Entwicklung des Next Generation System standen:

• Implantat Form (periodontaler Hals, Form und Gewinde)
• das Farbschema – Color Code
• Osseointegrative Oberflächen
• Optimierung der Größen
• die Verpackung

 

  • BTLock prothetische Komponenten bieten dem Anwender eine der größten Bandbreiten an Möglichkeiten und Optionen  marktweit (150 Optionen).
  • Das  Zubehör ist komplett und einfach in der klinischen Anwendung.
  • Bei dieser Weite an Möglichkeiten herrscht dank dem Color-Code eine klare Struktur.
  • Lasermarkierungen an den Bohrern helfen schnell die nötigen Bohrtiefen zu bestimmen.


Color-Code

Codici_Colore

zoom ⊕

Alle Komponenten (Implantate, prothetische Komponenten und Instrumentarium) werden mit einer Farbe pro Durchmesser charakterisiert.

Das vereinfacht die Strukturierung und Logistik aller Komponenten und bringt mehr Übersicht in allen Phasen: dem chirurgischen Eingriff, der Prothetik und im Labor.




BTLock Locking System

Fixture_4

Das Locking System wurde in Zusammenarbeit von führenden Implantologen, Technikern und Ingeneuren entwickelt und bietet absolute biomechanische Sicherheit.





Fixture_2Eine weitere exklusive Eigenschaft ist die konische Abflachung in der Bindung, die als Gegenform am Abutment existiert.
Dieses Element ermöglicht eine absolut perfekte Verbindung zwischen Implantat und Abutment ohne Entstehung von Verformungen oder geringster Spalten.




Das international patentierte System besitzt folgende Charakteristika

  • doppelt anti-rotationssicher
  • Asymmetrik
  • mehrfache, interne Bindung
  • 3 asymmetrische Wölbungen, eingearbeitet an drei Seiten des internen Hexagons
  • die Bindung ist 2,96 mm tief

Implantat Form

Die Hauptmerkmale der NGS Implantatat Form:

  • zylindrischer Implantatkörper und periodontaler Implantathals
  • Konischer Apex
  • Progressives Gewinde mit verschiedenen Tiefen


Render-toonsDer periodontale Hals (CV1 und Standard Linie) ist 0,22mm größer als der Durchmesser des Implantats verbessert den marginalen Abschluss und erhöht so die Primärstabilität des Implantats. Er ist maschinengeschliffen, 1,6mm hoch und beeinträchtigt weder die Osseointegration noch die Heilung des Weichgewebes.

Bei CV2 und CV3 bestimmt die Soft-Tissue-Integration das Minigewinde, bei CV3 geht die Strukturierung bis auf die Implantatplattform.

Der periodontale Hals ist in 2 Ausfertigungen verfügbar:
Maschinen-geschliffen: BT-Tite Standard / BT-Tite CV1 (One) / HA-Coated
• mit Micro-Grooves (Mikrogewinde): BT-Tite CV2 / BT-Tite CV3

 

Der konische Apex des Implantates empfindet die natürliche Form des Zahnes besser nach, bringt zusätzliche Sicherheit bei Annährung an anatomische  und vitale Strukturen. Progressives Gewinde erhöht die primäre Stabilität des Implantates, was speziell in Situationen der Post-Extraktion von Bedeutung ist.

 

BTLock-Gewinde

Das Gewinde ist ebenfalls in 2 Ausfertigungen verfügbar:
Standard: BT-Tite Standard Linien / HA-Coated Linien (Gewindeschneiden empfohlen)
One: BT-Tite CV1 (One) / BT-Tite CV2 / BT-Tite CV3 (selbstschneidenes, progressives und kompressives Gewinde)

Das One-Gewinde ist nach unten geneigt und ist besonders geeignet in Fällen der Post-Extraktion. Es ermöglicht die Sofortbelastung.
Die erhöhte Gewindetiefe im Apikalbereich verbessert die Implantatstabilität, speziell dort wo der Knochen weniger Dicke bietet.
Das Gewindeschneiden ist lediglich bei  D1-Knochenqualität indiziert.